Am Freitagvormittag, den 29. August, wurden die 28 Schülerinnen und Schüler des neuen fünften Jahrgangs der Hauptschule Nikolaus Kopernikus empfangen. Im Anschluss an die musikalisch unterstützte Begrüßung durch die Partnerklassen des zehnten Jahrgangs folgte eine herzliche Willkommensrede des Schulleiters Herrn Yalcinkayas. Dieser spricht den beiden neuen Klassen eine besondere Bedeutung zu, da sie den ersten inklusiv beschulten Jahrgang der Hauptschule bilden. Erstmals werden hier Förderschüler und Regelschüler zusammen unterrichtet. Entsprechend lautete das Motto der Einschulungsfeier „Ich bin ich und wir sind bunt!“. Um dem hohen unterrichtlichen Anspruch des stark heterogenen Jahrgangs bestmöglich nachzukommen, werden die Schülerinnen und Schüler der beiden neuen Klassen während ihres Lernprozesses intensiv betreut. Neben der Klassenlehrerin Frau Lein (5.1) und dem Klassenlehrer Herrn Koch (5.2) werden die Schülerinnen und Schüler durch ihre „Co-Klassenlehrerin“ Frau Achterberg bzw. durch ihren „Co-Klassenlehrer“ Herrn Riß unterstützt. Darüber hinaus werden sich die Förderlehrkräfte Frau Noack, Frau Dollenberg und Herr Epp in einigen Unterrichtsstunden mit in den Klassen befinden und in besonderem Maße auf die Bedürfnisse der Förderschülerinnen und –schüler eingehen.

Die Einschulungsfeier wurde durch tänzerische und gesangliche Darbietungen der Schülerinnen Duygu und Jenny der Klasse 9.2, der Präsentation des „Film-WPKs“ sowie dem abschließenden Klavierbeitrag der neuen Lehrkraft Frau Mascher bereichert.

Im Anschluss an die Feier haben sich die Schülerinnen und Schüler sowohl mit ihren Klassenräumen als auch mit ihren neuen Mitschülerinnen und Mitschülern vertraut machen können. Nach einem gemeinsamen Klassenfoto im Grünen wurden die Kinder mit Schultüten ins Wochenende verabschiedet. Erwartungsvoll blicken sie auf die nächste Woche, in der sie an das Schulleben an der HSNK herangeführt werden.

(N. Riß)