Um das leibliche Wohl der Gäste kümmerten sich unsere SchülerInnen mit Hilfe der aufgebauten Verkaufsstände. Neben einer Vielzahl vertilgter Bratwürste verköstigten die HauptschülerInnen ihre Kundschaft mit Kuchen- und Tortenstücken sowie Waffeln und Zuckerwatte. Das jüngere Publikum erfreute sich insbesondere an den sportlich spielerischen Aktivitäten auf den Schulhöfen. Sie maßen sich mit anderen beim Dosenwerfen, Torwandschießen und Pfeilwerfen und testeten ihre Gleichgewichtsfähigkeiten auf Pedalos und Rola-Bolas. Besondere Bewegungslust weckte darüber hinaus die Hüpfburg. Am Origami-Stand erlernten und demonstrierten BesucherInnen ihre Knick- und Falttechniken. Bei der „Ersten Hilfe“ ging es um das Auffrischen der Kompetenzen als Ersthelfer. Des Weiteren ermöglichten einige Schülerinnen insbesondere den kleineren Besuchern das Fest mit perfekt gestylter Haarpracht und professionell aufgearbeiteten Fingernägeln zu genießen. Das Institut für soziales Lernen mit Tieren war mit einer Auswahl von Zwei- und Vierbeinern auf dem Schulhof vertreten und half den Kindern dabei, Ängste abzubauen und Vertrauen zu entwickeln. Als beliebtes Fotomotiv stellte sich der Ritt auf dem Esel heraus.

Neben der mittlerweile erfahrenen Schulband des achten Jahrgangs beeindruckte am Donnerstag erstmals auch die Band, die sich aus SchülerInnen der siebten Klassen zusammensetzt. Mit selbst geschriebenem Raptext heizte Frontmann Edwin den Zuschauern gehörig ein und erntete zusammen mit seinen Bandkollegen tosenden Applaus. Als besondere Gäste durfte die HSNK Herrn Grahl, Herrn Heuer und den ehemaligen Schulleiter Herrn Seufer empfangen. Diese konnten gleich zwei Feierlichkeiten der Hauptschule miteinander verbinden. Direkt vor dem Schulfest wurde das zehnjährige Bestehen des Fördervereins mit dessen Vorsitzenden Marlies Gehle gefeiert.

Das Schulfest kann als Erfolg verbucht werden und lässt erwartungsvoll auf die Feier im nächsten Jahr blicken.

(N. Riß)

Auswahl von Bildern

(Soziales Lernen mit Tieren)

 

(Schulband der Klasse 7 um Rapper Edwin)

 

(Herr Yalcinkaya zusammen mit Schülern des achten Jahrgangs)

 

(Allerlei Leckereien)

 

(Grillgut sorgt für das leibliche Wohl)

 

(Hairstyling)