Legitimation des Faches Sport

„Der Sportunterricht leistet einen nicht austauschbaren Beitrag zur Bildung und Erziehung.“ Mit dieser Aussage wird im niedersächsischen Kerncurriculum für die Schulformen des Sekundarbereichs I das Kapitel zum Bildungsbeitrag des Faches Sport eröffnet und auf den hohen Wert dieses Unterrichtsfaches verwiesen. Es wird betont, dass die Schülerinnen und Schüler Freude an der Bewegung und am gemeinschaftlichen Sporttreiben entwickeln sollen und ihnen zunehmend bewusst wird, dass sich Sport positiv auf ihre gesamte Entwicklung auswirkt. Gleichzeitig soll Sport in der Schule Fairness, Toleranz, Teamgeist und Leistungsbereitschaft fördern.

 

Kompetenzen im Unterrichtsfach Sport

Das niedersächsische Kerncurriculum für die Klassen 5-10 für das Fach Sport stellt die Grundlage des Lehrens in diesem Fach an der Hauptschule Nikolaus Kopernikus dar.

Im Sportunterricht werden die Schülerinnen und Schüler mit Blick auf zwei Kompetenzbereiche gefördert. Auf der einen Seite orientieren sich die Lehrkräfte der HSNK an den vom Curriculum aufgestellten inhaltsbezogenen Kompetenzen. Diese beschreiben die möglichen Themen, die in den unterschiedlichen Jahrgängen behandelt werden können. Dazu zählen „Spielen“, „Schwimmen, Tauchen, Wasserspringen“, „Turnen und Bewegungskünste“, „Gymnastisches und tänzerisches Bewegen“, „Laufen, Springen, Werfen“, „Bewegen auf rollenden und gleitenden Geräten“ und „Kämpfen“.

Des Weiteren entsteht das hohe Lern- und Bildungspotential des Sportunterrichts immer auch durch die Kompetenzen, die den Fähigkeits- und Fertigkeitserwerb in diesen sieben Themenfelder begleiten und von den Schülerinnen und Schülern kontinuierlich aufgebaut werden. Dazu zählt z.B., dass die Schülerinnen und Schüler den Sinn des Sich-Bewegens verstehen, sich ihrer Verantwortung für sich selbst bewusst werden, Konflikte mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern lösen, sich gemeinsam auf Regeln einigen und die eigenen Lernprozesse reflektieren.

 

Leistungsbewertung im Fach Sport

Die Bewertung der Leistungen in den oben angeführten Themenfelder ergibt sich aus mehreren Komponenten. Ein wichtiges Bewertungskriterium stellt die gezeigte sportmotorische Leistung dar. Dazu zählen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit sowie die koordinativen Fähigkeiten. Darüber hinaus fließt auch der Lernfortschritt der Schülerinnen und Schüler mit in die Bewertung ein. Dabei berücksichtigen die Lehrkräfte immer auch die allgemeine körperliche Beschaffenheit, die körperliche Entwicklung und den Gesundheitszustand der Schülerinnen und Schüler. Neben der sportmotorischen Leistung und dem Lernfortschritt wird als drittes Merkmal der Leistungsbewertung das Lernverhalten der Schülerinnen und Schüler herangezogen. Es beschreibt die Bereitschaft, den Leistungswillen und die sozialen Verhaltensweisen. Da dieses letztgenannte Kriterium - gemäß dem niedersächsischen Kerncurriculum - nachranging in die Bewertung einzufließen hat, wird es an der HSNK mit etwa 40 Prozent der Gesamtnote gewichtet. Die sportmotorische Leistung und der Lernfortschritt beschreiben demnach die verbleibenden 60 Prozent.

 

Stundentafel und Räumlichkeiten

Der Sportunterricht ist in den Stundenplänen der Klassen 5-10 mit jeweils einer Doppelstunde in der Woche verankert. In den Jahrgängen 5 bis 7 findet ein halbjährlicher Wechsel von Sport- und Schwimmunterricht statt. Der HSNK steht dafür das benachbarte „Hallenbad Planetenring“ zur Verfügung. Neben einem kombinierten Nichtschwimmer- und Schwimmerbecken (25m) mit Hubboden für den Nichtschwimmerbereich, können die Schülerinnen und Schüler zum Wasserspringen das separate Sprungbecken mit dem 3-Meter-Sprungturm und dem 1-Meter-Sprungbrett nutzen. Im Rahmen des „normalen“ Sportunterrichts besteht nicht nur die Möglichkeit die schuleigene Sporthalle zu nutzen, sondern auch auf die große Außensportanlage des GSC zurückzugreifen. Sie befindet sich direkt hinter dem Pausenhof und wird auch von den anderen Schülerinnen und Schülern des Schulzentrums mitgenutzt.

 

Veranstaltungen und Feste

Der Fachbereich Sport organisiert für die Schülerinnen und Schüler der HSNK jedes Schuljahr mehrere schulinterne Sportfeste. Im Rahmen des Fußball- und Völkerballturniers messen sich die Klassen von 5-10 sowohl jahrgangsintern als auch jahrgangsübergreifend. Besondere Freude bereitet den Jugendlichen zudem der Versuch, die Lehrermannschaften in den Sportspielen zu bezwingen. Die erfolgreichsten Klassen sowie die Torschützenkönige des Tages werden mit Pokalen geehrt.

Des Weiteren freuen sich die Schülerinnen und Schüler jedes Jahr auf das Schwimmfest im „Hallenbad Planetenring“, bei dem sie ihre erworbenen Kompetenzen im Schwimmen, Springen und Wasserspringen in unterschiedlichen Mannschaftswettkämpfen unter Beweis stellen können.

Vor den Sommerferien findet darüber hinaus ein Sportfest auf der Außenanlage des GSC statt. Die Klassen treten dieses Jahr im Fußball und im Hockey gegeneinander an.

 

Sportliche Exkursionen

Zu den sportlichen Veranstaltungen und Turnieren, die außerhalb unseres Schulgeländes stattfinden können u.a. folgende gezählt werden:

- Eislaufen im Eisstadion am Pferdeturm

- Teilnahme eines Staffelteams am TUI Marathon Hannover

- Bouldern in der Kletterhalle in Garbsen

- Fußballturnier des Integrationsbeirates der Stadt Garbsen

- Ablegen des Deutschen Sportabzeichens bei Wacker Osterwald

- Teilnahme am Garbsener Schultriathlon

- Kanufahren auf der Leine und der Ihme

 

Nachmittagsangebot

Zur Zeit können dem AG-Bereich folgende sportliche Arbeitsgemeinschaften zugeordnet werden:

- Judo

- Tischtennis

- Fußball

- Selbstverteidigung

- Anfängerschwimmen

 

Fachleitung: Nils Riß