Allgemeines:

Die Fächer Religion und Werte und Normen gelten nach §128 NSchG als ordentliche Lehrfächer mit eigenen curricularen Vorgaben und unterliegen den gleichen Bestimmungen wie andere Schulfächer. Inhaltlich ergeben sich Anknüpfungspunkte an die Bezugswissenschaften Philosophie und Gesellschaft. Werte und Normen ist als „Ersatzfach“ zum Religionsunterricht zu verstehen und diesem gleichwertig. Schülerinnen und Schüler können zwischen Religion und Werte und Normen wählen.

Jahrgänge:

An der Hauptschule Nikolaus Kopernikus findet zur Zeit der Unterricht im Fach Werte und Normen an Stelle des Religionsunterrichts für sämtliche Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge statt, da momentan keine Religionslehrer an der Schule sind.

Benotung:

Die Notengebung basiert auf der mündlichen Mitarbeit im Unterricht, welche mit 60% in die Gesamtnote einfließt. Die übrigen 40% setzen sich zusammen aus schriftlichen Leistungsnachweisen, wobei davon 10% aus einer fachspezifischen Leistung, z. B. einer Plakatpräsentation einfließen können.

Lehrwerke:

Den unterrichtenden Lehrkräften wird der Einsatz des Schulbuches „Ich und die Werte“ sowie das entsprechende Arbeitsheft empfohlen, verbindlich ist dies jedoch nicht.

 

Fachleitung: Mareike Angelovski